Gezielte Trainingssteuerung, was ist das und brauche ich das? (Teil 1)


So kann die Trainingssteuerung mit einem modernen App aussehen.


Die Trainigssteuerung ist ein riesen Forschungsgebiet in der Sportwissenschaft und wird vor allem im Spitzensport genaustens analysiert und genutzt. Durch die Digitalisierung hält sie auch immer mehr Einzug in den Breitensport.


Das wichtigste Wort im Titel ist wohl "gezielt". Wenn ich das Training steuern möchte,dann brauche ich ein Ziel. Wenn ich kein Ziel habe, dann weiss ich nicht wo ich hin will und kann auch schlecht steuern.


Deshalb möchte ich zuerst auf die Zielseztung eingehen.


Ziele können sehr unterschiedlich sein. Es lohnt sich, sich einmal gedanken darüber zu machen. "Weshalb trainiere ich eigentlich?" Hast du dich das schon mal gefragt? Ist dir die Antwort wirklich klar?


Ziele können sehr motivierend sein und geben dem Training einen Sinn und eine klare Ausrichtung. Definieren wir doch erst mal zusammen ein Ziel. Kennst Du die SMART-Methode? Diese hat sich sehr bewährt, nicht nur im Sport, auch in der Arbeitswelt und in der Persönlichkeitsentwicklung.


Ziele müssen SMART sein, das heisst:


Deine Zielformulierung sollte alle der 5 oben genannten Kriterien enthalten. Das könnte dann zum Beispiel so aussehen:


Beispiel 1

Ich möchte meine Waden- und Fussmuskulatur trainieren, weil ich gemerkt habe, dass ich beim Joggen in den Füssen einfach zu wenig Kraft habe und den Abstossimpuls nicht gut nutzen kann. Daraus erhoffe ich mir, dass ich meine 5 Kilometer Trainingsstrecke bis im März 2021 schneller laufen kann (unter 25 Min.).


Dieses Ziel ist - Spezifisch Waden- & Fussmuskulatur kräftigen

- Messbar Anzahl Wiederholungen bei einer Kraftübung und

Tempo für 5 km (unter 25 Min.)

- Attraktiv Ja, es ist für mich attraktiv, ich freue mich, wenn ich

dieses Ziel erreiche

- Realistisch Das Ziel ist realistisch, da ich nur noch 1 Minute davon

entfernt bin und ich spüre, dass noch viel unausge-

schöpftes Potenzial im Vorfussimpuls liegt

- Terminiert bis Ende März 2021


Beispiel 2:

Ich möchte Bis nächsten Sommer 30 Kilogramm abnehmen.


Dieses Ziel ist - Spezifisch 30 Kilogramm ist ein viel zu grosser Schritt

hier fehlen Zwischenziele (z.B. bis Ende Jahr -5 kg, etc.)

- Messbar das Gewicht ist messbar, hier könnte man auch den

prozentualen Fettanteil im Körper oder die Muskelmasse

als messbaren Paramenter nehmen, je nach dem was

einem wichtiger ist

- Attraktiv Ich stelle mir vor, wie ich mit 30 kg weniger aussehe

oder habe vielleicht sogar noch ein altes Foto von mir mit

meinem Wunschgewicht. Ja, das ist für mich attraktiv.

- Realistisch 30 kg in ca. 8 Monaten, das ist machbar aber wird

sehr, sehr schwierig und ist kein gesundes, empfehlens-

wertes Tempo zum abnehmen. Deshalb wäre es

sinnvoller sich für dieses Ziel etwas mehr Zeit

einzuräumen und mehr Zwischenziele zu setzen.

- Terminiert es ist terminiert, aber zu ungenau. Es sollte ganz konkret

an einem Datum, z.B. 1. Juli 2021 überprüfbar sein.


Nun bist du bereit deine eigene Zielsetzung, so konkret wie möglich nach der SMART-Methode zu formulieren.

Du solltest dir im Anschluss auch überlegen, wir viel Zeit du bereit bist dafür zu investieren.

Wie viele Ressourcen dir dafür zur Verfügung stehen und welche Priorität dieses Ziel in deinem Leben hat. Aufwand und Ertrag sollten in einem für dich sinnvollen Verhältnis sein.


Im nächsten Blog schauen wir uns an, welche konkreten Schritte es zur Realisierung deiner Ziele braucht und wie du dein Training genau auf dein Ziel hin steuern kannst.


Viel Spass bei deiner Zielformulierung! Für allfällige Fragen dazu kannst du mich gerne kontaktieren.


Deine Claudia






66 Ansichten

Krankenkassen-Anerkennung

Alle Kurse bei Claudia Busetti Jenny sind Qualicert anerkannt! 

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.

Follow us for more updates.

  • Cuore Facebook Page

© 2023 by San Alora

Proudly created with Wix.com

Verweis: die Wortmarke Spiraldynamik ist rechtlich geschützt!