​​​​Meine ganz persönliche Geschichte

Mit Zwölf Jahren begann ich das erste Mal an Gewicht zuzulegen.

 

Ich war immer gut im Turnen, war stämmig, kräftig, fit und bei den Grössten der Klasse. Man könnte sagen, ich war ein "Tom-Boy". Ich liebte es, im Wald mit den Jungs herumzutoben und war häufig mit meiner Latzhose und den Rollschuhen anzutreffen.

 

Mit 14 wechselte ich die Schule und begann meine erste Diät. Die Ahorn-Sirup-Diät. Ich war 171 gross, 62 kg schwer und trug Kleidergrösse 38/40. Wenn ich heute zurückschaue wäre ich froh, ich hätte niemals mit Diäten angefangen!

 

Mein damaliges Gewicht war perfekt, nur sah ich das zu jener Zeit mit ganz anderen Augen. Ich war ein Teenager, suchte nach Anerkennung, Liebe und Aufmerksamkeit; ich wollte etwas Besonderes sein. Also musste meine Figur auch besonders attraktiv und perfekt sein.

 

Es folgte eine Diät nach der anderen: Ananas-Diät, Kohlsuppen-Diät, Dr. Atkinson, Dr. Haas, Low-Carb, , Blutgruppen-Diät, Glyx-Diät, Intervall-Fasten, Dr. Strunz-Diät, Metabolic-Balance, Vital-Diät etc.

 

Meine Gewichtsschwankungen wurden immer extremer. Nach einem Auslandaufenthalt in England zeigte die Waage zum ersten Mal über 100 kg an; da war ich 18.

 

Meine Eltern erkannten mich kaum wieder, als sie mich am Flughafen abholten; kein Wunder, ich hatte in 4 Monaten über 30 kg zugenommen. Ich hatte bemerkt, dass mir der Sport hilft, also ergriff ich die Flucht nach vorne und machte Bewegung zu meinem Beruf. So hielt ich meine Gewichtsschwankungen mit Diät und viel Sport wieder etwas im Rahmen, so zwischen 70-80 kg.

 

Nach der 3-jährigen Ausbildung zur Gymnastikpädagogin, folgten etliche weitere Ausbildungen: ACSM-Health-Fitness-Instructor, Universitäre Ergänzungsstudien, Spinning-Instructor etc.  Auch in diesem Bereich wollte ich gut sein. Im Bereich Fitness tätig zu sein, setzte mich aber sehr rasch noch viel mehr unter Druck. Ich hatte immer das Gefühl, in dieser Rolle als Inhaberin und Leiterin eines Fitnesscenters müsste ich Vorbild sein, und somit eine Top-Figur haben.

 

Der selbstgemachte Stress nahm immer mehr zu.  Ich hatte unterdessen ein Kind, eine Scheidung, eine neue Beziehung und mehrere Fehlgeburten hinter mir. Auch die Gewichtsschwankungen wurden wieder grösser. Nach der Geburt meiner Tochter wog ich wieder 103kg, zwei Jahre später wieder 58kg, ein Jahr später wieder 80kg.

 

Nach drei kleineren körperlichen Zusammenbrüchen kam es dann soweit, dass bei mir gar nichts mehr ging; die psychische und körperliche Erschöpfung war enorm. Ich war ein halbes Jahr damit beschäftigt wieder einigermassen auf die Beine zu kommen und meinen Alltag zu meistern. Ich verkaufte mein Geschäft und fing danach wieder ganz von vorne an. Ich hatte in dieser Zeit der Krise vieles über mich und meine Art zu funktionieren gelernt, aber noch nicht ganz verstanden wieso ich so Mühe mit meinem Gewicht hatte.

Vor 3 Jahren habe ich angefangen Psychologie zu studieren. Mit der Ausbildung zur psychologischen Ernährungsberaterin konnte ich endlich mein Lebensthema angehen.

Heute weiss ich, dass nicht das Gewicht das Problem ist, sondern das, wofür das Gewicht steht.

 

Das zu viel essen hat immer einen guten Grund. Es dient als Kompensation, für das, was man anders noch nicht lösen kann. Und genau darum geht es doch: herauszufinden, was unsere wirklichen Bedürfnisse sind und wie wir diese anders befriedigen können. Unsere Verhaltensmuster sind zu Gewohnheiten geworden. Diese müssen wir verlernen und durch neue, bessere Gewohnheiten ersetzen. Heute bin ich viel zufriedener mit mir, ich bin im Prozess, diese Muster aufzudecken und arbeite daran, sie zu verändern.

 

Das Gewicht ist Nebensache geworden, es ist nicht mehr im Fokus. Es wird sich anpassen an mein Verhalten, an meinen neuen Lebensstil.  Mein Ziel ist es, mit 50 Jahren endlich zu einem inneren Frieden mit mir zu kommen und den Kampf mit meinem Gewicht, meinen hohen Ansprüchen und destruktiven Glaubenssätzen niedergelegt zu haben.  Ich bin sehr zuversichtlich, dass ich auf dem richtigen Weg bin und bis in 3 Jahren mein Ziel erreichen werde.

 

Ich wünschte, ich hätte diesen Weg früher eingeschlagen. Genau das ist meine Motivation: ich möchte anderen helfen, nicht das halbe Leben mit diesem täglichen Kampf zu verschwenden, sondern so früh wie möglich den Kampfpfad zu verlassen, um auf den Pfad der Selbstfürsorge zu gelangen, und somit zu innerem Glück und Ausgeglichenheit.

 

 

Nachtrag, 17. Aug. 2020

Heute bin ich 50 Jahre alt geworden. 4 Jahre nach der Formulierung des obigen Textes kann ich sagen: "Ja, ich hab mein damals gesetztes Ziel erreicht!"  Mein Gewicht hat sich eingependelt zwischen 68kg und 71kg. Das ist aber nicht das wichtigste. Viel wichtiger ist der Weg dort hin und was ich alles verändern konnte und was die Veränderungen in mir und in meinem Umfeld ausgelöst haben. Es sind viele kleine Schritte, die täglich eingeübt werden

müssen und Achtsamkeit verlangen.  Das tönt vielleicht wahnsinnig anstrengend; ist es aber nicht.

Es braucht einen Focus und ein sich immer wieder darauf besinnnen, was einem wirklich wichtig

ist im Leben.

Ich fühle mich heute wie befreit, obwohl das erreichte Gewicht sicherlich noch nicht das Ideal-

Gewicht ist, fühl ich mich viel besser als vor ca. 10 Jahren, als ich diese Gewicht das letze mal hatte.

Weil sich mein Mindset, meine Glaubenssätze, meine Art zu Denken verändert hat.

Natürlich hat sich auch mein Selbstbild völlig verändert und das ist sicherlich ein ganz

wichtiger Punkt. Ich habe gelernt mich zu akzeptieren, ich bin glücklich mit mir, so wie ich bin.

Ich werde mir aber weiterhin Mühe geben, das Beste aus mir zu machen und vor alle auch das

Beste für mich zu machen. Selbstfürsorge ist eine meiner Prioritäten, denn nur wenn es mir

gut geht, kann ich auch für andere da sein und ihnen Gutes tun.

​​

Werdegang Claudia Busetti Jenny                                  

 

1987-1989  Abschluss Handelsdiplom, HMS Liestal 

1989           Auslandaufenthalt in England 

1990-1993  eidg. dipl. Gymnastikpädagogin, GDS Basel

1993-1995  Arbeit am medizinischen Fitness- und Gesundheitscenters "die Insel", Basel

1994           Eröffnung des Balance Fitnesscenters, Gelterkinden

1994-1995  diverse Weiterbildungen im Bereich Fitness/Groupfitness/Ernährung

1994-1995  Ausbildung in Spiraldynamik (Lehrgang Basic) bei Dr. Christian Larsen, Köniz 

1995-1996  Universitäre Ergänzungsstudien Sport/Fitness Gesundheit , Institut für Sport Basel                                                 1997           American College of Sportsmedicine, Health Fitness Instructor ACSM      

1997           Vergrösserung und Umzug der Balance GmbH

1999           Instruktor der Chi-Ball-Methode, Monica Linford u. Lucia Schmidt, Zürich 

1999           Johnny G. Spinning Instructor

2000           Leitung des Vitalkonzepts nach Dr. Eisen

2001           Qualitop Anerkennung

2002           Dynamic Rebounding - Energiemethode nach den 5 Elementen, Birgit Buschmann, Dietikon

2003           Schwinn Indoor Cycling Instructor

2003           Mat Class Instruktor nach der Methode von Joseph Pilates (Modul I & II)

                   bei Carolina Schmidt (SAFS), Zürich

2003-2005  Leitung des Myline-Abnehm-Konzepts nach Alexander Dillmann

2005           Polar OwnZone Guide, Wallisellen

2006           Pilates Weiterbildung bei Christiane Wolf, Zürich 

2006           Spiraldynamik Intermediate Lehrgang, Zürich 

2007-2010  Ausbildung zur Spiraldynamik Fachkraft Level Advanced

2012           Ausbildung Pilates Allegro Reformer, Polestar Basel 

2012           Buchinger Heilfastenkurs, Überlingen

2014-2015  Studium der Angewandten Psychologie an der Fachhochschule, Olten 

2015-2019  Ausbildung zur Ernährungs-Psychologischen Beraterin am

                   Institut für Körperzentrierte Psychotherapie in Zürich

2020-2023  Ausbildung zur Yinyasa-Yoga-Lehrerin IFAA

Bildschirmfoto 2020-08-21 um 18.26.05
IMG_5653_edited_edited
IMG_5708_edited
IMG_1207_edited
IMG_5661_edited
IMG_5687_edited
balance cycling 041_edited
IMG_1205_edited
DSCN0615b_edited
DSCN1431_edited_edited
Dominica_März_2011_3._Teil_653_edited
xmas 2012 045_edited
DSC04134_edited
DSC05459_edited
DSC06476_edited
IMG_4586_edited
DSC02548_edited_edited
aktuell 48J./75kg

Krankenkassen-Anerkennung

Alle Kurse bei Claudia Busetti Jenny sind Qualicert anerkannt! 

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.

Follow us for more updates.

  • Cuore Facebook Page

© 2023 by San Alora

Proudly created with Wix.com

Verweis: die Wortmarke Spiraldynamik ist rechtlich geschützt!